Modulreinigung

zurück zu Photovoltaik >

 

Um die langfristige Leistungsfähigkeit Ihrer PV-Anlage zu erhalten, ist eine Reinigung der Module in regelmäßigen Abständen wirtschaftlich zweckmäßig.

Die Praxis hat gezeigt, dass der, durch die Dachneigung in Verbindung mit Regen, Wind und Schnee, entstehende „Selbstreinigungseffekt“ bei stärkerer Verschmutzung nicht ausreicht.  Eine Folge davon sind, je nach Verschmutzungsgrad, Ertragseinbußen von bis zu 20 %.

Mit unserem material- und umweltschonendem Reinigungssystem kann dem entgegen gewirkt und der Neuzustand Ihrer Solaranlage nahezu wieder hergestellt werden. Als Ursachen für eine übermäßige Verschmutzung der Solarmodule gelten geringe Dachneigung, Moos- und Pollen-ablagerungen so wie Vogel Kot. Auch Staubaufwirbelungen, herbeigeführt durch landwirtschaftliche Betriebe, wirken sich negativ auf den Ertrag aus.

So funktioniert die Solarreinigung:

Unser mobiles Reinigungsgerät wird mit endmineralisiertem Wasser (reines Wasser) betrieben.
Durch die Rotationsbürsten wird eine effektive und materialschonende Reinigungsleistung selbst bei angetrockneter Verschmutzung erzielt.
Aufgrund der Teleskopstangen ist das Reinigen vom Boden aus möglich. Falls jedoch erforderlich, ist der Einsatz unserer hauseigenen Arbeitsbühne gewährleistet.
Durch professionelles Equipment und unser geschultes Fachpersonal garantieren wir Ihnen eine Unversehrtheit der Solarelemente, die im Zuge der Reinigung auf ihre Funktion überprüft werden können.

Ansprechpartner Modulreinigung:

Margitta Schweinitzer

Tel.: 09842 95306-160

E-Mail: margitta.schweinitzer@necotek.com